Hallo Gast » Login oder Registrierung

Highlights aus der Geschichte von Gears of War - Teil 2

Von Marc am 13. Oktober 2016

Ein weiterer Blick zurück am #throwbackthursday

Nächsten Monat feiert Gears of War sein 10-jähriges Jubiläum, uns gibt es mittlerweile sogar schon seit elf Jahren. Gründe, um noch einmal auf die besten und interessantesten Momente dieser Zeit zurückzublicken, gibt es also genug. Und nachdem unser letzter Throwback-Thursday-Artikel so gut ankam, folgt heute Teil 2, in dem wir euch abermals eure Erinnerungen rund um Marcus Fenix & Co. ein wenig auffrischen.

Heute vor zehn Jahren drehte sich wenige Wochen vor dem Release natürlich alles um das erste Gears of War. Epic Games, damals noch das zuständige Entwicklerstudio, stellte erstmals einige Mehrspielermodi vor, die uns teils auch heute noch im gerade erschienenen vierten Teil begeistern: War Zone, Assassination und Execution. Schlechte Nachrichten folgten jedoch ein paar Tage später: Eine Demo zum Spiel sollte es definitiv nicht geben, als Trost kündigte Mark Rein immerhin einen Finishing Move für am Boden liegende Gegner an. Spätestens hier machten sich dann Sorgen breit, die Gewaltdarstellung könnte in Deutschland zum Problem werden. Direkt einen Tag später, am 18. Oktober, dann die Ernüchterung: Microsoft bestätigte, dass Gears of War definitiv nicht in Deutschland erscheinen werde. Autsch! Die BPjM setzte das Spiel später dann auf den Index und Gears of War 2 folgte diesem Weg. Immerhin wurde Teil 1 mittlerweile gewissermaßen rehabilitiert.

2007, also ein Jahr später, dachte man am 12. Oktober dann über eine Mac-Version nach, die später auch tatsächlich realisiert wurde. Nachdem bekannt wurde, dass Epics Exklusivvertrag mit Microsoft lediglich für zwei Spiele galt, tauchten sogar Spekulationen auf, ein damals noch in weiter Ferne befindliches und nicht einmal angekündigtes Gears of War 3 könne auch für andere Plattformen wie die PlayStation erscheinen. Daraus wurde nichts und wird auch nichts mehr, denn mittlerweile hält Microsoft bekanntlich die kompletten Rechte an der Franchise.

Ein Jahr darauf stand Gears of War 2 in den Startlöchern. Am 11. Oktober erreichte das Spiel den Goldstatus und war auf dem Weg in die Presswerke. Die Vorfreude war in der Community riesig und so verwundert es auch nicht weiter, dass das Spiel mit unerwartet hohen Vorbestellerzahlen punkten konnte.

2009 war dann Project Natal in aller Munde, was später als Kinect den Weg zu uns finden sollte - und aus heutiger Sicht mehr oder weniger gefloppt ist. Im Oktober war Epic Games jedenfalls noch Feuer und Flamme und wollte die Unreal Engine kompatibel zur Bewegungssteuerung machen. Man war sogar so begeistert, dass man ankündigte, alle zukünftigen Games mit Natal-Unterstützung auszuliefern, was Gears of War 3 mit eingeschlossen hat. Später ist es dazu jedoch nicht mehr gekommen. Und man darf wohl sagen: zum Glück.

Ein weiteres Jahr darauf war Gears of War 3 dann mittlerweile offiziell angekündigt und Epic versprach statt Kinect eine Mehrspielerbeta, die 2011 stattfinden sollte. Zeitgleich kündigte man auch Dedicated Server an, die für eine bessere Performance in Multiplayergefechten sorgen sollten. Dass es keinen Theatermodus in Gears of War 3 geben würde, konnte man daher einigermaßen verkraften.

Doch trotz Beta-Test und versprochener Qualitätssicherungen lief Gears of War 3 nicht ganz rund. Am 11. Oktober 2011 berichteten wir über beschädigte Spielerprofile. Bei einigen Spielern, die den Horde-Modus im Splitscreen mit zwei Profilen laden wollten, frierte das Spiel ein und das Profil war dahin. Nochmal: Autsch! Als kleine Wiedergutmachung wurde kurze Zeit später mit RAAM's Shadow ein Story-DLC angekündigt, der die Spieler in die Zeit vor den ersten Teil versetzen sollte. Damit konnte man Kämpfe auf dem Planeten Sera erstmalig aus der Perspektive eines Locust erleben.

2012 ging im Oktober dann eine Ära zu Ende: Cliff Bleszinski, besser bekannt als CliffyB, verließ Epic Games und somit auch sein "Baby" Gears of War. Kurze Zeit zuvor war bereits Rod Fergusson zu einem anderen Entwickler gewechselt, so dass die Zukunft von Gears of War zu dieser Zeit in den Sternen stand.

Zu guter Letzt haben wir hier noch einmal einen Trailer, genauer gesagt den zweiten zum allerersten Gears of War für euch herausgesucht. Er wurde erstmals auf der X05, Microsofts damals noch stattfindender hauseigener Messe, gezeigt und stammt von Anfang Oktober 2005:

Der Videoplayer wird geladen...
X05 Trailer

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang!

Allgemeine Xbox-News
  • Call of Duty: WWII - Leak oder Fake?
  • Mass Effect: Andromeda - Das Action-RPG im ausführlichen Test
  • EA Play - Neuste EA-Spiele anspielbar
  • Destiny: Zeitalter des Triumphs - Trailer zum bevorstehenden Release
  • The Walking Dead: A New Frontier - "Above the Law" startet am Dienstag