Hallo Gast » Login oder Registrierung

Was zur Hölle verbirgt sich hinter Gears Pop!?

Von Marc am 29. Juni 2018

Das Mobile Game war die eigentliche Überraschung der E3 2018

Ok, man kann es ruhig zugeben: Gears 5 auf der E3 2018 war schön, aber eine Ankündigung hatte man bereits im Vorfeld irgendwie erwartet. Gears Tactics erweitert das Franchise und führt das Universum in ein neues Genre, doch letztendlich geistert ein taktisches Strategiespiel zu Gears of War schon seit mehreren Jahren durch die Gerüchteküche. Nein, selbst wenn es für uns Gears-Fans etwas verstörend gewirkt hat, so ist die eigentliche Überraschung der E3 Gears Pop!, ein Game für Android und iOS, welches nächstes Jahr veröffentlicht werden soll. Doch was verbirgt sich hinter dem Titel? Hier erst noch einmal der Trailer zum Spiel:

Announce TrailerHD


Gears Pop! ist wie gesagt ein Mobile Game, welches man am ehesten als MOBA (Multiplayer Online Battle Arena) beschreiben kann. Dass es sich im Vergleich zu Gears 5 und Gears Tactics nicht an den Kanon der Spielreihe halten wird, hat The Coalition bereits eingeräumt. Aber nichtsdestotrotz soll es die Atmosphäre von Gears of War aufs Smartphone zaubern, wenn es auch nicht unbedingt den klassischen Stil mitbringt, denn die eigentlich bekannten Figuren rund um Familie Fenix, Kait Diaz und die Carmine-Sippe kommt im Look der durchaus beliebten Funko Toys daher.

Gears Pop! soll ein Spiel für die mobile Spielergruppe werden und kein Versuch, das klassische Gears of War Gameplay - koste es was es wolle - aufs Smartphones zu übertragen. Wie Rod Fergusson betont, geht es hier definitiv nicht darum, das bekannte Spielerlebnis zu portieren, sondern etwas Neues zu erschaffen und dabei die Stärken der mobilen Plattform zu nutzen. Man hätte selbstverständlich auch einfach z.B. einen lieblosen Endless-Runner veröffentlichen können, aber das wäre den Entwicklern zu einfach gewesen. Man möchte vielmehr ein Spiel kreieren, welches auf die mobile Plattform zugeschnitten ist und zugleich die Spielmechaniken des Franchise nicht verrät. Der Style des Spiels mag alte Gears-Fans zwar überraschen, aber dies erlaubt es den Entwicklern etwas mehr zu experimentieren und Dinge zu machen, die in einem realistischer aussehenden Titel nicht möglich wären. Rod Fergusson: "Dadurch können wir interessante Sachen machen und mit den Möglichkeiten herumspielen, zudem fällt damit das M-Rating [höchste Stufe der US-Altersfreigabe; Anm. d. Red.] weg. Dies gibt uns die Gelegenheit, ein Publikum zu erreichen, das bislang immer außer Reichweite war. Laut Fergusson bieten mobile Plattformen derzeit die größten Wachstumsmöglichkeiten im Bereich Gaming, daher sei der Weg in diese Richtung für das Team naheliegend gewesen.

Was bislang allerdings noch nicht geklärt ist, ist die Monetarisierung von Gears Pop!. Wird das Spiel regulär verkauft, ist es Free-to-Play, gibt es Lootboxen oder Microtransaktionen? Derzeit würde man darüber intern noch diskutieren, so Fergusson. Wie auch immer: Auch wenn Gears Pop! in den Augen vieler Fans überflüssig sein mag, so ermöglicht ein Erfolg dennoch eine Stärkung des kompletten Franchise. Und da haben wir letzten Endes alle etwas von. Oder wie seht ihr das?

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang!

Allgemeine Xbox-News
  • Shadow of the Tomb Raider - Erster DLC "Die Schmiede" jetzt im Xbox Store
  • Beste Casino-Spiele auf der Xbox 2018 - Empfehlung der Redaktion
  • Tales of Vesperia: Definitive Edition - Namco Bandai zeigt neuen Trailer
  • Just Dance 2019 - Demo mit "One Kiss" von Calvin Harris und Dua Lipa
  • Bioshock: The Collection - Spiele bald wohl auch einzeln erhältlich